Motorrad Stufenführerschein

Seit dem 19.01.2013 gibt es den "Stufenführerschein" für Motorräder. Er soll den Aufstieg zur nächsthöheren Motorrad-Klasse erleichtern. Man benötigt keine theoretische Ausbildung oder Prüfung. Vorgeschrieben ist nur eine praktische Prüfung. Aber wie läuft das eigentlich ab?

 

Wer die FE-Klasse A1 (125er) bereits mehr als zwei Jahre besitzt (zum Zeitpunkt der Prüfung), muss, um die FE-Klasse A2 (bis 35kW) zu erwerben nur eine praktische Prüfung ablegen. Die Anmeldung erfolgt durch eine Fahrschule. Es sind zwar keine Pflichtstunden vorgeschrieben, aber der Fahrlehrer darf einen Fahrschüler erst dann zur Prüfung vorstellen, wenn er der Meinung ist, der Schüler könne die Prüfung bestehen. Daher müssen Fahrstunden gefahren werden. In diesen werden dann die Grundfahraufgaben geübt, das "handling" mit der größeren Maschine und natürlich das Auffrischen der Verkehrsregeln. Wieviele Fahrstunden benötigt werden hängt also ganz vom Fahrschüler ab.

 

Gleiches gilt auch für den Aufstieg von der FE-Klasse A2 zur Klasse A. Wer die FE-Klasse A2 mehr als zwei Jahre besitz kann die Klasse A durch das selbe Verfahren erwerben.

 

An Kosten fallen also nur die Fahrstunden, die Prüfung und ein Grundbetrag für die Anmeldung und den Verwaltungsaufwand an.

 

 

Hier finden sie uns

City-Fahrschule Hoppe

Salinenstr. 1

55543 Bad Kreuznach 

Büro-Öffnungszeiten

DER STORCH WAR DA!

Da sich unsere Mitarbeiterin im Mutterschutz befindet, ist unser Büro aktuell geschlossen.

Infogespräche für die Kurse 2023 finden wieder ab Oktober 2022 statt.

Termine können jederzeit per E-Mail  oder via Kontaktformular vereinbart werden.

Kontakt

Sie erreichen uns jederzeit per E-Mail: 

info@city-fahrschule-hoppe.de ,

per Telefon unter 0671-3158 oder 

über unser Kontaktformular

Druckversion | Sitemap
© City-Fahrschule Hoppe

Anrufen

E-Mail

Anfahrt