Mofa

Das Mofa ist das erste Kraftfahrzeug, dass man im Straßenverkehr fahren darf.

Fakten

Mindestalter 15
Hubraum max. 50 ccm 
Geschwindigkeit max. 25 km/h

Was brauche ich dazu? 

1 biometrisches Lichtbild (Passfoto)

 

 

Wie läuft die Ausbildung?

 

Theorie:          Der Unterricht (Grundwissen) muss mindestens 6 mal besucht werden (Doppelstunden).

 

Praktisch:        Es wird eine Fahrprobe vor der Theoretischen Prüfung gefahren.

 

 

Wie läuft die Prüfung ab?

 

Theorie:         Die Prüfung wird beim TüV in Bad Kreuznach abgelegt. Sie dauert maximal 45 min. Man muss  Fragen mit unterschiedlichen Wertigkeiten beantworten dabei dürfen nicht mehr als 7 Fehlerpunkte erreicht werden. 

 

Praktisch:       Es gibt keine praktische Prüfung

Klasse AM

Die Klasse AM ist die alte Klasse M oder einfach ein Moped bzw. Roller. In ihr enthalten ist aber auch die alte Klasse S. Das heißt, wer die Klasse AM auf einem zweirädrigen Kleinkraftrad (z.B. Roller) erwirbt darf automatisch auch mit entsprechenden dreirädrigen oder vierrädrigen (max. 350 kg) Kraftfahrzeugen mit den selben (unten genannten) Leistungseinschränkungen fahren.

Fakten

Mindestalter 16
Hubraum max. 50 ccm (bzw. 4kw bei E-Motor)
Geschwindigkeit max. 45 km/h

Was brauche ich dazu? 

1 biometrisches Lichtbild (Passfoto), 1 Bescheinigung über die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs, 1 Sehtest

 

 

Wie läuft die Ausbildung?

 

Theorie:          Der Unterricht (Grundwissen) muss mindestens 12 mal besucht werden (Doppelstunden) zusätzlich muss der Unterricht für die Klasse AM besucht werden (2 Doppelstunden). 

 

Praktisch:        Es gibt keine Mindeststunden, die gefahren werden müssen. Jedoch muss man in der Lage sein, das Fahrzeug sicher zu bedienen und die Grundfahraufgaben korrekt durchzuführen.

 

 

Wie läuft die Prüfung ab?

 

Theorie:         Die Prüfung wird beim TüV in Bad Kreuznach abgelegt. Sie dauert maximal 45 min. Man muss  Fragen mit unterschiedlichen Wertigkeiten beantworten dabei dürfen nicht mehr als 10 Fehlerpunkte erreicht oder zwei Fragen mit Wertigkeit 5 falsch beantwortet werden. 

 

Praktisch:       Die praktische Prüfung dauert 45 min. In ihr enthalten sind vier Grundfahraufgaben.

Klasse A1

Die Klasse A1 ist der "125er Führerschein" bei ihm gab es zum 19.01.2013 einige Änderungen. Man darf jetzt auch schon mit 16 Jahren ohne Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h fahren. Außerdem gibt es mit dem "Stufenführerschein" die Möglichkeit die Klasse A2 einfacher zu erlangen, hierzu sind dann keine Mindeststunden mehr vorgeschrieben. Man spart also Geld wenn man schon mit 16 weiß, dass man später die Klasse A bzw. A2 machen möchte und bereits mit 16 die Klasse A1 macht.

Fakten

Mindestalter 16
Hubraum max. 125 ccm
Leistung 11 kw
Leistungsgewicht 0,1 kw/kg
Einschluss AM

Was brauche ich dazu? 

1 biometrisches Lichtbild (Passfoto), 1 Bescheinigung über die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs, 1 Sehtest

 

 

Wie läuft die Ausbildung?

 

Theorie:          Der Unterricht (Grundwissen) muss mindestens 12 mal besucht werden (Doppelstunden) zusätzlich muss der Unterricht für die Zweiradklassen besucht werden (4 Doppelstunden). 

 

Praktisch:        Grundsätzlich muss man so viele Übungsstunden fahren, bis man in der Lage ist das Fahrzeug sicher zu bedienen. Zusätzlich müssen noch 12 Sonderfahrten absolviert werden. 

 

 

Wie läuft die Prüfung ab?

 

Theorie:         Die Prüfung wird beim TüV in Bad Kreuznach abgelegt. Sie dauert maximal 45 min. Man muss  Fragen mit unterschiedlichen Wertigkeiten beantworten dabei dürfen nicht mehr als 10 Fehlerpunkte erreicht oder zwei Fragen mit Wertigkeit 5 falsch beantwortet werden. Bei einer Erweiterung von einer anderen Führerscheinklasse müssen 20 Fragen beantwortet werden, maximal sind 6 Fehlerpunkte zulässig.

 

Praktisch:       Die praktische Prüfung dauert 45 min. In ihr enthalten sind sechs Grundfahraufgaben.

Klasse A2

Die Klasse A2 ist das "kleine Motorrad" bei ihm gab es zum 19.01.2013 einige Änderungen. Durch den "Stufenführerschein"  besteht die Möglichkeit die Klasse A2 einfacher zu erlangen, ist man bereits 2 Jahre im Besitz der Klasse A1 sind dann keine Mindeststunden mehr vorgeschrieben. Man spart also Geld wenn man schon mit 16 weiß, dass man später die Klasse A bzw. A2 machen möchte und bereits mit 16 die Klasse A1 macht. Auch beim "Aufstieg in die Klasse A sind nach zwei Jahren keine Mindeststunden vorgeschrieben, es muss aber jetzt eine Prüfung abgelegt werden.

Fakten

Mindestalter 18
Leistung max. 35 kw (47PS)
Leistungsgewicht 0,2 kw/kg
Einschluss AM, A1

Was brauche ich dazu? 

1 biometrisches Lichtbild (Passfoto), 1 Bescheinigung über die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs, 1 Sehtest

 

 

Wie läuft die Ausbildung?

 

Theorie:          Der Unterricht (Grundwissen) muss mindestens 12 mal besucht werden (Doppelstunden) zusätzlich muss der Unterricht für die Zweiradklassen besucht werden (4 Doppelstunden). Bei Erweiterung von einer vorhandenen Klasse müssen nur 6 Doppelstunden Grundunterricht besucht werden.

 

Beim "Stufenführerschein" (Erweiterung von A1 auf A2 mit Vorbesitz der Klasse A1 länger als zwei Jahre) entfällt die Theorie.

 

Praktisch:        Grundsätzlich muss man so viele Übungsstunden fahren, bis man in der Lage ist das Fahrzeug sicher zu bedienen. Zusätzlich müssen noch 12 Sonderfahrten absolviert werden.  Außerdem werden die Grundfahraufgaben geübt, bis diese sicher und korrekt ausgeführt werden können.

 

Bei Erweiterung von A1 auf A2 sind nur 6 Sonderfahrten vorgeschrieben, wenn der Bewerber die Klasse A1 weniger als zwei Jahre besitzt.

 

Beim "Stufenführerschein" (Erweiterung von A1 auf A2 mit Vorbesitz der Klasse A1 länger als zwei Jahre) sind keine Sonderfahrten vorgeschrieben.

 

 

 

Wie läuft die Prüfung ab?

 

Theorie:         Die Prüfung wird beim TüV in Bad Kreuznach abgelegt. Sie dauert maximal 45 min. Man muss  Fragen mit unterschiedlichen Wertigkeiten beantworten dabei dürfen nicht mehr als 10 Fehlerpunkte erreicht oder zwei Fragen mit Wertigkeit 5 falsch beantwortet werden. Bei einer Erweiterung von einer anderen Führerscheinklasse müssen 20 Fragen beantwortet werden, maximal sind 6 Fehlerpunkte zulässig.

 

Beim "Stufenführerschein" (Erweiterung von A1 auf A2 mit Vorbesitz der Klasse A1 länger als zwei Jahre) ist keine theoretische Prüfung vorgeschrieben. 

 

Praktisch:       Die praktische Prüfung dauert 60 min. In ihr enthalten sind sechs Grundfahraufgaben.

Beim "Stufenführerschein" (Erweiterung von A1 auf A2 mit Vorbesitz der Klasse A1 länger als zwei Jahre) dauert die Prüfung 40 min. In ihr sind vier Grundfahraufgaben enthalten.

 

Klasse A

Die Klasse A ist das "große Motorrad" bei ihm gab es zum 19.01.2013 einige Änderungen. Durch den "Stufenführerschein"  besteht die Möglichkeit die Klasse A einfacher zu erlangen, ist man bereits 2 Jahre im Besitz der Klasse A2 sind dann keine Mindeststunden mehr vorgeschrieben. Es muss aber eine praktische Prüfung abgelegt werden.

Fakten

Mindestalter

Direkteinstieg 24 Jahre

Trikes 21 Jahre

Stufenführerschein 20 Jahre

Leistung mehr als 50 kw
Einschluss AM, A1, A2

Was brauche ich dazu? 

1 biometrisches Lichtbild (Passfoto), 1 Bescheinigung über die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs, 1 Sehtest

 

 

Wie läuft die Ausbildung?

 

Theorie:          Der Unterricht (Grundwissen) muss mindestens 12 mal besucht werden (Doppelstunden) zusätzlich muss der Unterricht für die Zweiradklassen besucht werden (4 Doppelstunden).

Bei Erweiterung von einer vorhandenen Klasse müssen nur 6 Doppelstunden Grundunterricht besucht werden.

 

Beim "Stufenführerschein" (Erweiterung von A2 auf A mit Vorbesitz der Klasse A2 länger als zwei Jahre) entfällt die Theorie.

 

Praktisch:        Grundsätzlich muss man so viele Übungsstunden fahren, bis man in der Lage ist das Fahrzeug sicher zu bedienen. Zusätzlich müssen noch 12 Sonderfahrten absolviert werden.  Außerdem werden die Grundfahraufgaben geübt, bis diese sicher und korrekt ausgeführt werden können.

 

Bei Erweiterung von A1 auf A2 sind nur 6 Sonderfahrten vorgeschrieben, wenn der Bewerber die Klasse A1 weniger als zwei Jahre besitzt.

 

Beim "Stufenführerschein" (Erweiterung von A2 auf A mit Vorbesitz der Klasse A1 länger als zwei Jahre) sind keine Sonderfahrten vorgeschrieben.

 

 

 

Wie läuft die Prüfung ab?

 

Theorie:         Die Prüfung wird beim TüV in Bad Kreuznach abgelegt. Sie dauert maximal 45 min. Man muss  Fragen mit unterschiedlichen Wertigkeiten beantworten dabei dürfen nicht mehr als 10 Fehlerpunkte erreicht oder zwei Fragen mit Wertigkeit 5 falsch beantwortet werden. Bei einer Erweiterung von einer anderen Führerscheinklasse müssen 20 Fragen beantwortet werden, maximal sind 6 Fehlerpunkte zulässig.

 

Beim "Stufenführerschein" (Erweiterung von A2 auf A mit Vorbesitz der Klasse A2 länger als zwei Jahre) ist keine theoretische Prüfung vorgeschrieben. 

 

Praktisch:       Die praktische Prüfung dauert 60 min. In ihr enthalten sind sechs Grundfahraufgaben.

Beim "Stufenführerschein" (Erweiterung von A2 auf A mit Vorbesitz der Klasse A2 länger als zwei Jahre) dauert die Prüfung 40 min. In ihr sind vier Grundfahraufgaben enthalten.

Online Training




Unsere Büro-Öffnungszeiten

Montag10:00 - 14:00
Dienstag10:00 - 14:00
15:00 - 18:30
Mittwoch10:00 - 14:00
15:00 - 18:00
Donnerstag10:00 - 14:00
15:00 - 18:30
Freitag10:00 - 14:00

Unterrichtszeiten

Dienstag 18:30 - 20:00
   
Donnerstag 18:30 - 20:00
   
Klasse C /D  
Freitag 18:00 - 21:00

Hier finden sie uns

City-Fahrschule Hoppe

Salinenstr. 1

55543 Bad Kreuznach 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 0671- 3 15 83

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© City-Fahrschule Hoppe

Anrufen

E-Mail

Anfahrt